TePe: Herbstzeit ist Messezeit

Auf den diesjährigen Fachdentalmessen und infotagen dental erläutern die Mitarbeiter des schwedischen Mundhygienespezialisten TePe die effektive und notwendige Interdentalreinigung mit entsprechenden Hilfsmitteln.
08. September 2016
TePe: Herbstzeit ist Messezeit
Am Messestand des schwedischen Mundhygienespezialisten gibt es Tipps und Tricks zur Interdentalreinigung

ADVERTORIAL – Die Fachdentalmessen und infotage dental sind ein idealer Anlaufpunkt und oftmals auch jährliches Highlight für alle Dentalfachleute. In persönlichen Gesprächen zwischen Herstellern und Kunden werden neue Produkte vorgestellt, Fragen beantwortet sowie Tipps und Tricks an das interessierte Publikum weitergegeben. Auch am Messestand des schwedischen Mundhygienespezialisten TePe erläutert man gerne die effektive und notwendige Interdentalreinigung mit entsprechenden Hilfsmitteln.

Die diesjährigen Fachdentalmessen beziehungsweise infotage dental in Düsseldorf (10. September), Leipzig (23. und 24. September), München (8. Oktober), Stuttgart (21. und 22. Oktober) und Frankfurt am Main (11. und 12. November) – die infotage dental in Hamburg fanden bereits im April statt – locken ab September wieder in verschiedenen deutschen Städten mit spannenden Vorträgen, innovativen Präsentationen und einem umfassenden Überblick über die aktuelle Dentalwelt.

Zahnwischenraumhygiene leicht gemacht

Die engagierten und kompetenten Mitarbeiter des schwedischen Prophylaxeexperten TePe erwarten auch dieses Jahr wieder viel Zustrom am Messestand und freuen sich darauf, den Besuchern mit Rat, Tat und Antwort zur Seite zu stehen. Freuen dürfen sich die interessierten Fachbesucher dabei über bewährte Produkte wie die besonders beliebten TePe Interdentalbürsten, den innovativen TePe EasyPick™ oder auch das neue TePe Dental Tape. Daneben wird aber auch über alle weiteren Produkte aus der weiten Range an Prophylaxe-Hilfsmitteln informiert.

Auch Interdentalbürstenskeptiker überzeugen

Bei dieser Gelegenheit kann natürlich auch diskutiert werden, wie man den Patienten die wichtige Bedeutung der Interdentalpflege am besten zugänglich macht, die passenden Hilfsmittel auswählt und die Patienten vor allem motiviert, diese auch regelmäßig zu benutzen. TePe EasyPick™ – als Lösung für zwischendurch und unterwegs gedacht – bietet hier einen perfekten Einstieg, um Interdentalbürstenskeptiker von der Zahnzwischenraumreinigung zu überzeugen.

Klein, flexibel und ganz ohne Draht

Der Dental-Stick aus Kunststoff und Silikon mit kleinen Lamellen besticht durch seine besonders einfache Anwendung und Flexibilität. Außerdem gibt es weder einen Draht, der bei falscher Anwendung verletzen könnte, noch ein eventuelles Abklemmen der Blutzufuhr in den Fingern durch Zahnseide. Auch wenn TePe EasyPick™ die Interdentalbürsten natürlich nicht ersetzen kann, so ist es dennoch ideal für den Einstieg in die Zahnzwischenraumreinigung und für den Einsatz unterwegs.


Wissen über den Tellerrand – Übrigens: Wer über zahnmedizinische Themen sowie aktuelle wissenschaftliche Veröffentlichungen, besonders zu den Themen Prophylaxe und Parodontologie, informiert sein möchte, kann sich für den TePe Zahnheilkunde Newsletter anmelden.


Ein Zahn hat fünf Seiten

Auch die aktuelle Frage nach der Bedeutung von Zahnseide ist mit Sicherheit ein Thema am TePe-Messestand. Doch bei Interdentalpflege gilt generell: Ein Zahn hat fünf Seiten. Mit der Zahnbürste allein werden jedoch meist nur drei geputzt – vorne, oben, hinten. Aber auch an den zahnzugewandten Seiten bildet sich bakterielle Plaque, die regelmäßig und effektiv entfernt werden muss, um Zahnfleischentzündungen, Karies und schlechtem Atem vorzubeugen.

TePe empfiehlt seit jeher die tägliche Nutzung in erster Linie von Interdentalbürsten zur besonders effektiven Reinigung von Zahnzwischenräumen. Bei besonders eng stehenden Zähnen helfen die Zahnseide und TePe EasyPick™ als Produkt für unterwegs und zwischendurch. Ob nun Zahnseiden, Dental-Stick oder Interdentalbürsten: Hauptsache ist, dass Interdentalpflege überhaupt regelmäßig betrieben wird, um die Stellen im Mund zu erreichen, die eine Zahnbürste nicht erreichen kann.

Standbesucher können sich natürlich wie immer auch auf die begehrten TePe-Mustertüten freuen, die neben Produktmustern auch weiteres Infomaterial beinhalten. Weitere Informationen im Internet unter www.tepe.com/de/.

Ähnliche Beiträge