Stich- und Schnittverletzungen, bei denen die Wunde potenziell mit infektiösem Material kontaminiert ist, müssen angemessen versorgt werden.
Praxisführung

Infektionsschutz

Nachsorgeprogramm wurde überarbeitet

Die BGW und die Unfallkassen Baden-Württemberg, Berlin, Nord und Nordrhein-Westfalen geben gemeinsam neue Empfehlungen zur Nachsorge von Stich- und Schnittverletzungen mit infektiösem Material.

BGW