young minds

EDSA-Wahl

„We are not only students“

EDSA_Komitee
EDSA / Maximilian Voß

Das neue Komitee der EDSA. Einige Abgeordnete haben sich schon im vergangenen Jahr im Komitee engagiert und haben nun andere Posten.

„The dental world is a very small one!“ Mit dieser Feststellung schloss Alyette Greiveldinger, Präsidentin der EDSA (European Dental Students‘ Association) ihren „Moral Report“. Entgegen aller politischen Entwicklung und dem zunehmenden Populismus in Europa wurde bei der Tagung eins klar: Die Vertreter der europäischen Zahnmedizinstudenten ziehen an einem Strang.

Auch wenn Pläne und Ergebnisse nicht immer übereinstimmen, sei doch mehr passiert, als erwartet. Neben ihrem Resümee über die erzielten Ergebnisse des vergangenen Jahrs verabschiedete Greiveldinger die Officers und das Executive Committee 2018/2019 unter großem Applaus. Im Plenum und bei der Vorstellung der neuen (und alten) Kandidatinnen und Kandidaten zeichnete sich ein Trend ab, der in Deutschland schon lange in aller Munde ist: Die Zahnmedizin ist auch im europäischen Ausland weiblich.

Das Executive Committee setzt sich nach der Wahl wie folgt zusammen: Vice President of External Affairs wurde Tanguy Pinedo-Tora (Frankreich), vorher Prevention Officer; Vice President of Internal Affairs ist Stefano Aron Gilsci (Rumänien), der vorher das Amt des EVP Officers inne hatte; Daniela Timuś​ (Rumänien), vorher Research Officer, ist nun General Secretary; Ciara Halton (Irland) kümmert sich als Treasurer um die Finanzen, die Sozialen Medien hat Clément Clocqué (Frankreich) als Community Manager im Blick und zum Vice-President of Public Relations wurde Ivana Ligusová (Slowakei) gewählt.

Außerdem wurden sechs Officers bestimmt. Policy Officer ist James Coughlan (England, vorher Vice President of Public Relations), EVP Officer Rares Dop (Rumänien), Research Officer wurde Alina Goncarova (Lettland), Prevention Officer Maria Madalina Casapu (Rumänien), Training Officer Dora Srdoč (Kroatien) und zum Volunteer Officer wurde Asli Çavuşoğlu (Türkei) gewählt.

Wie wichtig die Wahlen und somit das Engagement auf europäischer Ebene ist, brachte Tanguy Pinedo-Tora auf den Punkt: „We are not only students! We are citizens and we have real power!“

Weitere Artikel