Wirtschaft

Bilanzen und Trends

Wie entwickelt sich der Dentalmarkt?

Das Marktforschungsunternehmen Exevia bietet mit dem Dental-Marktmonitor umfassende Einblicke in das Einkaufsverhalten deutscher Zahnarztpraxen. Wie sich Materialverwendung, Behandlungsschwerpunkte und die gesamte Branche – beeinflusst auch durch Covid-19 – verändert hat, wird beim Vergleich der erhobenen Daten von 2019 mit 2020 deutlich.

Hatte der Gesamtmarkt 2019 noch ein Einkaufsvolumen von 1,11 Milliarden Euro, waren es 2020 lediglich 1,03 Milliarden Euro – ein Rückgang des Einkaufs von 7,4 Prozent (ausgenommen Hygieneprodukte). Ein Blick in die Warengruppen zeigt die Gewinner und Verlierer: Während Produkte für Implantologie, Röntgen und Abformung stärkere Rückgänge zwischen -18 Prozent und -27 Prozent verzeichnen, gehören fräsbare Materialien, Pharmazeutika und vor allem Einwegartikel mit einem Plus von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu den Gewinnern.

Weitere Artikel