Abrechnung

Interview mit Dr. Daniel von Lennep

GOZmasters: GOZ-Experten diskutieren aktuelle Streitfragen

Anzeige
Am 10. März 2018 findet in Düsseldorf zum ersten Mal das neue Format GOZmasters statt.
ZA AG

Am 10. März 2018 findet in Düsseldorf zum ersten Mal das neue Format GOZmasters statt.

ADVERTORIAL – Am 10. März 2018 findet in Düsseldorf zum ersten Mal das GOZmasters statt. ZA-Vorstandsmitglied und Mitinitiator der Veranstaltung Dr. Daniel von Lennep erzählt im Interview, was das neue Fortbildungsformat so innovativ macht und warum es sich lohnt im März dabei zu sein.

Herr Dr. von Lennep, was ist das Besondere an GOZmasters?

Dr. Daniel von Lennep: Unsere neue Fortbildungsveranstaltung GOZmasters ist aus zweierlei Gründen etwas ganz Besonderes und Neuartiges: Zum einen diskutieren namhafte GOZ-Experten aktuelle Streitfragen und nehmen hierbei bewusst kontroverse Positionen ein. Zum anderen werden auch die Teilnehmer aktiv in die Debatte miteingebunden. Auch sie können und sollen ihr Wissen mit den Anwesenden teilen und Fragen stellen können.

Wir wollten zum 30-jährigen Jubiläum der ZA ein völlig neues Veranstaltungsformat auf die Beine stellen und das ist uns, so denken wir, mit dem GOZmasters gelungen.

Warum haben Sie sich für dieses besondere Format entschieden?

Dr. Daniel von Lennep: Wir glauben, dass durch diesen regen und auch kontroversen Meinungs- und Wissensaustausch alle Teilnehmer profitieren. Sie lernen, gegensätzliche Positionen abzuwägen und so die beste Lösung mit schlüssiger zahnärztlicher und juristischer Argumentation für die Praxis zu finden.

 

Dr. Daniel von Lennep, ZA-Vorstandsmitglied und Mitinitiator der Veranstaltung
ZA AG

Dr. Daniel von Lennep, ZA-Vorstandsmitglied und Mitinitiator der Veranstaltung

Warum lohnt es sich, am GOZmasters teilzunehmen?

Dr. Daniel von Lennep: Die Teilnehmer lernen kompakt an einem Tag verschiedene Positionen zu relevanten Streitfragen der zahnärztlichen Gebührenordnung kennen. Wir haben solche Themen herausgesucht, die für die Praxis von unmittelbarer organisatorischer und wirtschaftlicher Bedeutung sind und die am häufigsten zu Auseinandersetzungen mit Beihilfen und Krankenversicherungen führen. Das sehen wir im täglichen Geschäft in unserer GOZ-Abteilung. Aber das Besondere am GOZmasters ist: Dadurch, dass die Teilnehmer hören, wie Fachleute argumentieren, lernen sie viel darüber, wie das Gebührenrecht funktioniert. Das eigene Verständnis für die GOZ wird besser. Das hilft bei den vielen Entscheidungen zur Abrechnung im Praxisalltag. Nur dieses neue Veranstaltungsformat kann das bieten.

Zusätzlich haben sie die Möglichkeit, während der Pausen und beim kommunikativen Ausklang der Veranstaltung mit den Referenten ins Gespräch zu kommen und Fragen zu stellen. Last but not least bringt die Teilnahme acht Fortbildungspunkte. Interessenten können sich auf www.gozmasters.de für die Veranstaltung anmelden.

Wer ist „DIE ZA“?

Dr. Daniel von Lennep: „DIE ZA“ ist eine Unternehmensgruppe, die als ZA-Zahnärztliche Abrechnungsgenossenschaft eG von Zahnärzten und für Zahnärzte gegründet wurde, um berufsständische Interessen zu vertreten. Wir betreuen mittlerweile bundesweit rund 2000 Zahnärzte, Kieferorthopäden und auch Praxisgründer. Die wohl wichtigste Beteiligung ist die ZA Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft AG, Düsseldorf, die zahlreiche Dienstleistungen im Bereich des Factorings anbietet und sich um die komplette Rechnungs- und Zahlungsabwicklung mit Patienten und Kostenerstattern kümmert.

Das Ergebnis vieler innovativer Ideen der ZA sind zum Beispiel unser Abrechnungslexikon ALEX oder auch die schnelle „Abrechnungsfeuerwehr“, die hilft, wenn es kurz vor Quartalsende mal wieder brennt. Zudem geben unsere Mitarbeiter gerne ihr Know-how in Form von Abrechnungstrainings, Beratung und Coaching weiter.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung unter www.goz-masters.de.