Implantologie

Tübinger Implantatregister

Implantate: Vom "Rotlichtmilieu" zur Behandlungsoption mit Langzeiterfolg

Implantate
dzw-tv

Implantate sind heute eine gängige Behandlungsoption bei Zahnlücken. Die Verläufe implantologischer Behandlungen werden im Tübinger Implantatregister erfasst.

Seit dem vergangenen Jahrhundert werden Implantate für die Versorgung von Zahnlücken eingesetzt. Anfangs durchaus kritisch betrachtet, waren sie in Deutschland nur in Ausnahmefällen von der DGZMK erlaubt.

dzw-tv

Wie es um den Langzeiterfolg von Implantaten steht, erklärt Prof. Dr. German Gomez-Roman, Universität Tübingen, anhand von Daten aus dem Tübinger Implantat Register im Video vom Deutschen Zahnärztetag 2015.

Heute werden Implantate millionenfach eingesetzt, haben also den Weg aus dem "Rotlichtmilieu" zur anerkannten Behandlungsoption geschafft. Wie es um den Langzeiterfolg von Implantaten steht, erklärte Prof. Dr. German Gomez-Roman von der Universität Tübingen beim Deutschen Zahnärztetag 2015 anhand von Daten aus dem Tübinger Implantatregister.