Infotage Dental in Berlin

150 Aussteller kamen in die Hauptstadt

Messe Berlin Gebäude

id Berlin: Unter dem Motto „Da kiekste wa?“ kamen rund 150 Aussteller zur regionalen Dentalfachmesse in die Hauptstadt.

Nach drei Jahren Pause fand am Samstag, 14. April 2018, eine regionale Dentalfachmesse in Berlin unter dem Motto "Da kiekste wa" statt - mit rund 150 Ausstellern, einem hochkarätigen Vortragsprogramm und 2.384 Besuchern. Die id infotage dental präsentierten namhafte Unternehmen der Branche und damit das gesamte dentale Leistungsspektrum für Praxis und Labor auf dem Messegelände am Funkturm.

 

Ein Stand auf der id Infotage Berlin.

Auch dieser Stand auf der id Berlin war gut besucht und punktete bei den Gästen mit Luftgitarren.

Zu den Highlights der Messe gehörten neben den technischen Innovationen auch Live-Demonstrationen und ausführliche Beratungsgespräche sowie das Vortragsprogramm in der dental arena. Zweimal täglich referierten die Experten Elke Schilling zum Thema „Wirtschaftliche Aspekte im Rahmen von Prophylaxemaßnahmen“ und Jens-Christian Katzschner zum Thema „Gelebte Ergonomie in der Zahnarztpraxis". Im Anschluss beantworteten sie die Fragen der Besucher und gaben ihnen so manch individuellen Ratschlag mit auf den Weg.

Der Stand der ZA Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft AG

Dieter Seemann (links) und Jörg Kubitzki von der ZA Zahnärztlichen Abrechnungsgesellschaft AG auf der id infotage dental in Berlin.

Eine vor Ort von einem unabhängigen Wirtschaftsinstitut durchgeführte Besucherbefragung hat dem Ausrichter zufolge ergeben, dass der Interessensschwerpunkt der Besucher bei den Themen Prophylaxe/Parodontologie lag, 83 Prozent der Besucher mit dem Angebot sehr zufrieden war, knapp 50 Prozent der Zahnärzte direkt auf der Messe bestellt haben oder planen, es im Nachgang zu tun.

Übrigens: Auch das Mediateam des ZFV und die DZW-Redaktion besuchte die Messe und machte sich nach vielen interssanten Gesprächen mit durchweg positiven Eindrücken auf den Heimweg.

Weitere Artikel zum Thema: