stock.adobe.com/WillrowHood

Am 1. Oktober 2020 startete die Bewerbungsphase für den Deutschen Arbeitsschutzpreis 2021. Der Preis ist die große, branchenübergreifende Auszeichnung für vorbildliche Lösungen, die zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten bei der Arbeit beitragen. Bis zum 1. Februar 2021 können sich Unternehmen und Einzelpersonen bewerben

Preisgeld und das große Ziel dahinter

Der Deutsche Arbeitsschutzpreis zeichnet in Deutschland ansässige Unternehmen aller Größen und Branchen sowie Einzelpersonen aus, die sich in besonderem Maße für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Beschäftigten bei der Arbeit einsetzen. Insgesamt gibt es Preisgelder im Wert von 50.000 Euro zu gewinnen.
Doch werden so auch Wege aufgezeigt, welche vorausschauend und effektiv sind und wie mit der Herausforderung im Arbeitsschutz umgegangen wurde. So steht die Botschaft im Mittelpunkt, dass sich durch ein einhalten der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes eine nachhaltige Verbesserung der Arbeitsbedingungen erreicht wird und  zudem schützt es die Beschäftigten. Das sichert Arbeitsplätze und die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens.

Auszeichnung in fünf Kategorien 

Der Deutsche Arbeitsschutzpreis 2021 wird in fünf Kategorien ausgezeichnet. Über weitreichende Managementlösungen hin zu kreativen und innovativen Lösungen auf Betriebsebene, von verhaltens- und  verhältnisändernden Maßnahmen bis hin zu Maßnahmen betreffend Schutz, Sicherheit und Gesundheit des Einzelnen, kann alles dabei sein. 
Zudem wird ein Start-up-Betrieb mit einem zusätzlichen Stiftungspreis der Messe Düsseldorf ausgezeichnet.

  • Strategisch
    Managementlösungen für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit mit weitreichenden Folgen für Betrieb und Belegschaft
    Beispiele: Berücksichtigung des demografischen Wandels, Abbau von Sprachbarrieren, moderne und zukunftsfähige Arbeitsschutzstrategien (Arbeit 4.0), organisatorische Lösungen
     
  • Betrieblich
    Kreative und innovative Lösungen auf Betriebsebene, die der gesamten Belegschaft zugute kommen
    Beispiele: Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung, betriebliche Verkehrs- und Mobilitätslösungen, technische Lösungen
     
  • Kulturell
    Verhaltens- und verhältnisändernde Maßnahmen
    Beispiele: Führungskultur, Partizipation, Mitarbeiterbeteiligung, Fehlermanagement, mitarbeiterorientierte Unternehmenskultur, Kommunikation
     
  • Persönlich
    Schutz, Sicherheit und Gesundheit des Einzelnen stehen im Vordergrund
    Beispiele: PSA, ergonomische Lösungen, Arbeitsplatzgestaltung
     
  • Newcomer
    Ausgezeichnet werden Anbieter von Neuentwicklungen oder von wesentlichen Verbesserungen von Produkten, Verfahren oder Dienstleistungen, die diese in den Markt gebracht haben und die die Arbeit von Menschen sicherer und/oder gesünder machen.

    Zulassungskriterien in der Kategorie "Newcomer":
    - Das Unternehmen ist nicht älter als 10 Jahre
    - Das Unternehmen hat nicht mehr als 50 Beschäftigte
    - Das Unternehmen weist einen Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsumme von maximal 10 Mio. EUR auf
    - Der Newcomer-Preis ist ein Stiftungspreis der Messe Düsseldorf.

Was wird bewertet?

Die eingereichten Bewerbungen werden nach folgenden Kriterien bewertet:

  1. Die Lösung ist wirksam. Sie ist zielführend in der Sache und messbar im Erfolg.
  2. Die Lösung ist übertragbar. Sie hat Vorbildwirkung und inspiriert, ohne Blaupause sein zu müssen.
  3. Die Lösung ist nachhaltig. Sie ist ressourcenschonend und auf eine längerfristige Nutzung hin konzipiert und umgesetzt.
  4. Die Lösung ist kreativ. Sie ist einfach genial oder genial einfach entwickelt oder umgesetzt.

Die Preisverleihung

In einer feierlichen Zeremonie prämieren die Ausrichter des Deutschen Arbeitsschutzpreises nicht nur besonderes Engagement, sondern rufen auch weitere Unternehmen, Organisationen und Einzelpersonen dazu auf, sich ebenfalls für die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz ihrer Beschäftigten einzusetzen.

Die Verleihung des Deutschen Arbeitsschutzpreises 2021 findet wieder im Rahmen der des Kongresses Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin A+A in Düsseldorf statt und zwar am 26. Oktober 2021

Jetzt noch schnell bewerben!!

Der Deutsche Arbeitsschutzpreis zeichnet alle zwei Jahre vorbildliches Engagement im Bereich der Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit aus. Die Bewerbungsphase für den Deutschen Arbeitsschutzpreis 2021 beginnt am 1. Oktober 2020 und endet am 1. Februar 2021.

Das gesamte Bewerbungsverfahren wird papierlos abgewickelt. Das bedeutet, dass ausschließlich Bewerbungen über das Online-Bewerbungstool möglich sind. Also, jetzt bewerben!

Offizielle Kooperationspartner des Deutschen Arbeitsschutzpreises sind die Messe Düsseldorf und die Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi) e.V.
Als langjährige Veranstalter der A+A Fachmesse und des A+A Kongresses unterstützen sie im Bereich der Preis- und Veranstaltungskommunikation die Zielsetzungen der Ausrichter rund um das Thema Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.
deutscher-arbeitsschutzpreis.de

Weitere Artikel