Praxis

Patientenbindung

PZR-Scheck und Recalls sorgen für regelmäßige Patientenbesuche

dent.apart möchte Zahnärzte dauerhaft darin unterstützen, dass ihre Patienten ein Leben lang „einfach bessere Zähne“ haben.
iStock_156784274

dent.apart möchte Zahnärzte dauerhaft darin unterstützen, dass ihre Patienten ein Leben lang „einfach bessere Zähne“ haben.

Der auf praxisrelevante Finanzdienstleistungen spezialisierte Anbieter dent.apart unterstützt Zahnärzte und Patienten gleichermaßen auf dem Weg zu „einfach besseren Zähnen“. Wichtigster Bestandteil dabei ist der „dent.apart Zahnschutzbrief“.

Das Konzept besteht aus den beiden voneinander unabhängigen Teilprodukten Zahnkredit und Zahnversicherung sowie den drei Modulen Soforthilfe, Vorbeugen und Absichern (SVA).

Wie das Unternehmen Zahnärzten aktiv bei der Bindung von Patienten hilft, erläutert dent.apart-Geschäftsführer Wolfgang Lihl: „Wir sorgen dafür, dass die Patienten mindestens zweimal im Jahr zu ihrem Zahnarzt gehen, um dort eine professionelle Zahnreinigung (PZR) durchführen zu lassen. So helfen wir ihnen dabei, Zahnschäden vorzubeugen – ein wesentlicher Baustein in unserem SVA-Programm.“

Konkret erreicht wird dies durch spezielle PZR-Schecks zu 80 Euro, die zu Beginn eines jeden Kalenderhalbjahrs von dent.apart an die Patienten verschickt werden, die am SVA-Programm des Anbieters teilnehmen. Dafür, dass diese Schecks auch regelmäßig in Anspruch genommen werden, sorgt das dent.apart-Team durch freundliche Erinnerung per E-Mail und Telefon. „Der sogenannte Recall-Aufwand – also das Nachfassen rund um die Zahnreinigungen – wird dadurch für Praxen minimiert“, erläutert Lihl.

Kostenfreie Unterstützung im Praxisalltag

Das Überzeugen von Patienten, überhaupt eine professionelle Zahnreinigung vornehmen zu lassen, entfällt für Praxen ebenfalls zu einem großen Teil. Denn durch die Teilnahme am SVA-Programm sind diese Leistungen für Patienten bereits inklusive und decken bis zu 80 Euro je professioneller Zahnreinigung ab.

Hinzu kommt die unkomplizierte Abrechnung mit dent.apart. Praxen reichen den PZR-Scheck, den der Patient zur Behandlung mitbringt, sowie die jeweilige Rechnung bei dem Anbieter ein und bekommen in wenigen Tagen bis zu 80 Euro auf das Praxiskonto überwiesen. Und das regelmäßig – Kalenderhalbjahr für Kalenderhalbjahr.

„Unser Ansatz bietet Praxen gleich mehrere Vorteile. Die Patienten kommen mindestens zweimal im Jahr zur PZR. Sie entwickeln auf diese Weise ein höheres Bewusstsein für Zahngesundheit und Ästhetik. Außerdem sparen Praxen Zeit und Ressourcen, weil sie sich deutlich weniger um Nachfassaktionen und Patientenakquise kümmern müssen als bisher. Das so frei werdende Zeitbudget können sie sinnvoller einsetzen – zum Beispiel zur Behandlung von Patienten“, erklärt Lihl.

Weiteres Plus: Durch den PZR-Scheck wird die Bindung der Patienten an die Praxis dauerhaft gestärkt. Und der dent.apart-Service ist für Zahnarztpraxen kostenlos.

Soforthilfe und Absicherung

Schon weit vor der Vorsorge per PZR-Scheck versetzt das SVA-Programm von dent.apart Patienten in die Lage, „einfach bessere Zähne“ zu bekommen und dauerhaft zu behalten. Wenn beispielsweise eine Soforthilfe notwendig ist und vorliegende Heil- und Kostenpläne (HKP) zeitnah umgesetzt werden müssen, bietet der besonders günstige Zahnkredit des Unternehmens eine schnelle und unkomplizierte Finanzierung zu günstigen Konditionen.

Patienten können eine bequeme Ratenzahlung zeitnah in Anspruch nehmen, denn der Kreditbetrag wird in den meisten Fällen schon am nächsten Tag überwiesen. Stehen zukünftig dann doch einmal Zahnbehandlungen an, greift der umfassende Schutz der Zahnversicherung. Sie wird exklusiv von der Stuttgarter Versicherung AG bereitgestellt. Einschließlich der GKV-Vorleistungen erhalten Patienten dadurch einen Zuschuss von 90 bis 100 Prozent für Kronen, Zahnersatz, Implantate, Inlays, Füllungen und viele weitere Leistungen.

Zahnärzte können ihr dent.apart-Starter-Paket mit weiteren Informationen für ihre Patienten jetzt online bestellen unter www.dentapart.de/zahnarzt.