News

Seniorenzahnmedizin im Fokus

DZW startet mit neuem Schwerpunktformat

Die Seniorenzahnmedizin ist das erste Schwerpunktthema unseres neuen Formats „Im Fokus“.
Tyler Olsen / shutterstock.com

Die Seniorenzahnmedizin ist das erste Schwerpunktthema unseres neuen Formats „Im Fokus“.

Expertentipps, medizinische und rechtliche Aspekte sowie Interviews mit Fachleuten sind Bestandteil des neuen DZW-Formats „Im Fokus“. In regelmäßigen Abständen wird sich die Redaktion unter diesem Motto einem neuen Schwerpunktthema widmen. Den Auftakt macht in dieser Woche die Seniorenzahnmedizin.

Ab Seite 9 steht dort zum Beispiel, was Vanillepudding oder Bier mit der Behandlung dementer Patienten zu tun haben können und was eine mobile Einheit kostet. Prof. Dr. Ina Nitschke, Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Alterszahnmedizin (DGAZ), stand in einem Interview Rede und Antwort. Sie erklärt, was die größten Herausforderungen der Seniorenzahnmedizin sind, und bedauert, dass es in Deutschland noch keinen Lehrstuhl für diesen Bereich gibt.

Dr. Dirk Bleiel, einer von bundesweit 77 Spezialisten der Seniorenzahnmedizin, erklärt, dass man um mit diesem Schwerpunkt zu starten gerade am Anfang außer Motivation nicht viel braucht.  Er gibt außerdem Tipps für die Zahnpflege bei älteren mobilen, aber auch pflegebedürftigen Patienten.

Dr. Peter Esser informiert in puncto Abrechnung, um was genau es sich bei der Kernleistung „Full-Mouth-Disinfection“ handelt, und gibt eine dazu passende Übersicht. Und Dr. Jan H. Koch liefert einen ausführlichen Einblick, anhand welcher Merkmale der Zahnarzt und das Team Altersveränderungen erkennen und die Behandlung entsprechend anpassen können.

Um dem komplexen Thema Seniorenzahnmedizin gerecht zu werden, wird in der DZW-Ausgabe 05/2018 ein weiterer Teil mit diesem Schwerpunkt erscheinen und steht dann auch online zur Verfügung.

Die neue Rubrik „Im Fokus“ ist ab Dienstag (23. Januar 2018) online.