Wirtschaft

Eklund Foundation

Unterstützung für die zahnmedizinische Spitzenforschung

Anzeige
Eklund_TePe
TePe

Die erfolgreichen Kandidaten 2017 aus Italien: Eriberto Bressan und Riccardo Guazzo, zusammen mit Anna Nilvéus Olofsson und Joel Eklund von TePe Munhygienprodukter AB.

Bereits 2015 gründete das schwedische Unternehmen TePe die Eklund Foundation. Doch was genau steckt hinter der Stiftung? Im Interview steht Dr. Anna Nilvéus Olofsson, Zahnärztin und Gutachterin der Eklund Foundation, Rede und Antwort.

Worum geht es bei der Eklund Foundation?

Dr. Anna Nilvéus Olofsson: Die Eklund Foundation zur Förderung zahnmedizinischer Forschung und Lehre, wie sie vollständig heißt, beruht auf einem Stiftungsgeld in Höhe von 5,5 Millionen Euro. Sie wurde zur Unterstützung zahnmedizinischer Spitzenforschung geschaffen. Die Familie Eklund, Gründer des schwedischen Unternehmens TePe Mundhygieneprodukte, rief die Stiftung im Jahr 2015 ins Leben.

Was ist Ihre Aufgabe im Rahmen der Stiftung?

Nilvéus Olofsson: Als einer von zwei Gutachtern werte ich die Anträge aus und reiche die interessantesten Projekte an das Stiftungsboard weiter. Wir bevorzugen besonders Bewerbungen aus den Bereichen Parodontologie, Implantologie und Kariologie. Die Einreichungen werden nach definierten Kriterien bewertet: Aktualität und Originalität, Machbarkeit und wissenschaftliche Qualität der beabsichtigten Forschung sowie Expertise der Einreichenden und Antragsqualität.

Wie können oder sollen die Forschungsergebnisse in der zahnmedizinischen Praxis genutzt werden?

Nilvéus Olofsson: Das hängt von den Zielen und Besonderheiten der Projekte ab. Oft handelt es sich um längerdauernde Forschungsarbeiten und die Ergebnisse können erst genutzt werden, wenn sie vollständig analysiert und ausgewertet sind. Die meisten Förderanträge werden in einem frühen Forschungsstadium gestellt, aber manche haben langfristig vermutlich eine hohe klinische Relevanz.

Zum Abschluss: wie können sich Wissenschaftler nun um die Förderung bewerben?

Nilvéus Olofsson: Alle Informationen zur Bewerbung sind unter www.eklundfoundation.org verfügbar, einschließlich dem Bewerbungsformular und Hinweisen zum Ablauf. Wichtig  ist, dass die Einreichung in Englischer Sprache erfolgen muss. Die Empfänger der Vorjahre werden ebenfalls auf dieser Seite vorgestellt. Der Bewerbungszeitraum ist jedes Jahr der Monat Mai und wir sehen neuen Bewerbungen immer mit großer Vorfreude entgegen. Die erfolgreichen Bewerber werden dann im Herbst desselben Jahres bekanntgegeben.

Dr. Anna Nilvéus Olofsson
TePe

Dr. Anna Nilvéus Olofsson, Spezialistin für Kinderzahnheilkunde, Manager Odontology and Scientific Aiffairs, TePe