News

Kalenderwoche 16/2018

Vor 25 Jahren: Darüber berichtete die DZW

Vor 25 Jahren
DZW

Gute Prophylaxe, mehr Zähne im Alter - darum ging es in der DZW vor 25 Jahren.

Keine Kostenersparnis:

Beim 7. Zahnärztetag der Berliner und Brandenburger Zahnärzte erklärte der Vorsitzende der KZV Berlin, Dr. Klaus Degner, zur Prophylaxe: Der Patient habe, hält er sich erfolgreich an die Regeln des Zahnarztes, bis ins hohe Lebensalter „mehr verbleibende Zähne“. Die Versorgung dieses Gebisses bedeute aber in der Konsequenz eine komplizierte, aufwendige prothetische Spätversorgung, ist damit sehr viel teurer als die Totalprothese der Vergangenheit. So entpuppte sich die Zahnerhaltung bei näherer Betrachtung als Leistungsbereich mit finanziell aufwendigeren Folgen für die Patienten.

 

Vollständiger Zahnersatz:

Von 1.000 untersuchten Patienten beurteilten in einer Studie von Dr. Dr. Drost und Prof. Dr. Newesely (Institut für klinisch-theoretische Zahn-, Mund- und Kiefernheilkunde der Freien Universität Berlin) 55 Prozent ihre Vollprothesen als „gut“, 35 Prozent als „zufriedenstellend“ und nur 10 Prozent als „schlecht“.