Prothetik | CAD/CAM

Book Review

US-Wissenschaftlerin empfiehlt Handbuch „made in Germany“

Keramikhandbuch_klein
AG Keramik

Leitfaden für die klinische und technische Standardisierung vollkeramischer Therapielösungen in der Praxis.

Zahnärztliche Fachpublikationen, die in Europa Anerkennung finden, stoßen auf anderen Kontinenten nicht automatisch auf das gleiche Interesse. So lösen in den Vereinigten Staaten Autoren an 65 universitären Dental Schools und Dental Colleges jährlich eine Publikationsflut aus. Bucherscheinungen, die über „den großen Teich“ ins Land kommen haben es somit schwer, sich zu positionieren und Eingang in die niedergelassene Praxis zu finden.

„All-Ceramics at a Glance“, erstmals 2007 auf Basis des deutschen Keramikhandbuchs „Vollkeramik auf einen Blick“ erschienen, erhielt in 2017 als „3rd English Edition“ ein Update und wurde aufgrund der großen internationalen Nachfrage 2018 noch einmal aufgelegt. Trotz gewisser Differenzierungen, die zwischen Europa und den USA besonders in der Handhabung der prothetischen Technologie festzustellen sind, erfüllt das Handbuch seine Zweckbestimmung, die vollkeramische Restauration klinisch und technisch international zu standardisieren mit dem Ziel, eine nachhaltige Versorgungsqualität zu sichern. Mit den Empfehlungen zur Werkstoffauswahl, zu Indikationen, zum klinischen und anwendungstechnischen Vorgehen oder zur Befestigungstechnik ist es dem Leitfaden gelungen, das Prozedere mit den verschiedenen Materialien in Kons und Prothetik verständlich zu vermitteln. Belege für die breite Akzeptanz des Keramikhandbuchs sind neben der deutschen auch die internationalen Ausgaben, die zwischenzeitlich als französische, englische, japanische und koreanische Editionen erschienen sind und auszugsweise auch in China veröffentlicht wurden.

In einem Book Review bewertete Paola C. Sapanaro, Assistant Clinical Professor am College of Dentistry der Ohio State University (Columbus) für die Leser des „Journal of Prosthetic Dentistry“ die „3rd English Edition“: „I highly recommend this book for the readership. The authors have appropriately described why certain clinical and laboratory steps must be followed and that have proven successful in the long term.“ Damit erhielt das Handbuch den „Ritterschlag“ für die Anerkennung in der US-amerikanischen Zahnheilkunde.

Feingefühl für idiomatische Wendungen und therapeutisch-technischen Belange der englischsprachigen Zahnärzteschaft bewies Co-Autor Professor Van P. Thompson, tätig am Dental Institute des King’s College London und am College of Dentistry der New York University, der den Leitfaden linguistisch federführend bearbeitete.

 

Heute finden therapeutische Verfahrensänderungen besonders für funktionskorrigierende Okklusionsveneers und in der der Implantologie und Implantatprothetik statt. Diese Fortschritte werden von Co-Autoren mehrerer Universitäten ausführlich abgebildet, begleitet von klinischen Fallbeispielen. Hierbei werden implantatgetragene Hybrid-Abutmentkronen und Titan-Basen zur Stabilisierung der Mesostruktur aus Lithiumdisilikat-Keramik dem internationalen Fachpublikum vorgestellt. Die Vorgehensweise bei der bisher techniksensitiven, adhäsiven Befestigungstechnik wird im „Step by Step“ Prozedere aufgezeigt. Die Flowcharts für die unterschiedlichen Keramiksysteme zeigen die speziell dafür angezeigten Adhäsivpräparate sowie deren Adjuvantien und den Einsatz in chronologischer Reihenfolge. Die tabellarisch strukturierten Behandlungsschritte erleichtern dem Praktiker die definitive Eingliederung der Restaurationen.

Ein Kapitel ist den neuen Hybridwerkstoffen, zum Beispiel keramikverstärkten CAD/CAM-Kompositen, gewidmet. Mit dentinähnlichen E-Modulen setzen sie einen Kontrapunkt zu den „superharten“ Oxidkeramiken und bieten neue Lösungen für implantatgetragene Kronen und Optionen zur Behandlung von Bruxismus-Patienten.

„All-Ceramic at a Glance“ (3. Auflage) und die deutsche Version „Vollkeramik auf einen Blick“ (6. Auflage) sind inhaltlich identisch und können von der Geschäftsstelle der AG Keramik oder auch über Fachbuchhandlungen bezogen werden.


Kern M, Beuer F, Frankenberger R, Kohal RJ, Kunzelmann KH, Pospiech P, Reiss B: Vollkeramik auf einen Blick. 6. Auflage deutsch. Leitfaden zur Indikation, Werkstoffauswahl, Vorbereitung und Eingliederung von vollkeramischen Restaurationen. 190 Seiten, Hardcover, 59,90 Euro, AG Keramik. ISBN 978-3-9817012-0-3


Zusätzlich: