Max Voß vom BdZM-Vorstand beim Studententag 2016

Studententag 2016

Neue AOZ: BdZM und Fachschaften setzen sich mit viel Engagement ein

Die Zahnmedizinstudenten wollen endlich die neue AOZ. Max Voß und Lotta Westphal vom BdZM-Vorstand fassen im Video die wichtigsten Punkte des AOZ-Entwurfs zusammen.

Die Zahnmedizinstudenten wollen endlich die neue AOZ. Dafür sind vergangene Woche rund 80 Studenten in Berlin auf die Straße gegangen. Aufgerufen zur Demonstration hatten der BdZM und die Fachschaft Zahnmedizin Berlin. Die Demonstranten forderten unter anderem auch mehr Geld für die zahnmedizinische Lehre. Nach aktuellem Zeitplan soll im Mai im Bundesrat über die neue Approbationsordnung (AOZ) abgestimmt werden.

Max Voß, 1. Vorsitzender, und Lotta Westphal, verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit, arbeiten im Vorstand des Bundesverbands der Zahnmedizinstudenten in Deutschland (BdZM) für die Interessen der jungen Zahnmediziner. Beim 11. Studententag, der im November 2016 im Rahmen des Deutschen Zahnärztetags in Frankfurt stattfand, haben wir mit Voß und Westphal gesprochen, und die beiden um ein erstes Resümee gebeten. Die neue AOZ, der europäische Austausch und ein Handbuch zur Fachschaftsarbeit sind nur einige der Themen, die das junge Vorstandsteam auf seiner Agenda hat.

Max Voß und Lotta Westphal vom BdZM-Vorstand fassen im Interview beim Studententag 2016 die wichtigsten Punkte des AOZ-Entwurfs zusammen und stellen weitere Vorstandsprojekte kurz vor.

Beim Studententag ging es um das Thema Famulatur. Verschiedene Hilfsorganisationen haben sich vorgestellt und ihre Arbeit präsentiert. Erfahrene Ansprechpartner standen den Studenten Rede und Antwort zu allen Fragen rund um Einsätze im In- und Ausland. Die Hilfsorganisationen werden wir demnächst hier in kurzen Videos vorstellen.

Ende November tagte in Freiburg im Breisgau zum zweiten Mal 2016 die Bundesfachschaftstagung (BuFaTa). In der Dezember-iNPUT! gibt es einen Bericht über den Studententag, hier geht's zum ePaper.

Weitere Artikel zum Thema: