IDS 2019

Tipps

11 gute Gründe für Köln

Koelner_Dom
www.badurina.de / KölnTourismus GmbH

Kölner Dom und Hohenzollernbrücke   

Wer nach dem anstrengenden Messebesuch noch Zeit und Lust hat, Köln zu erkunden, findet hier Tipps und 11 Gründe, warum sich ein Besuch in der Domstadt lohnt.


Zentral: optimale Erreichbarkeit, im Zentrum Europas

• Flughafen Köln/Bonn: sechstgrößter Passagier- und drittgrößter Luftfracht-Hub in Deutschland; wird von zahlreichen Airlines und Destinationen weltweit angeflogen
• Flughäfen Frankfurt und Düsseldorf sind weniger als eine Stunde entfernt
• kurze Zugfahrt mit dem Thalys von Brüssel und Paris oder mit dem Eurostar und ICE von London
• zentrale Lage am Rhein, zweitgrößter Binnenhafen Deutschlands

Historisch: 2.000-jährige Geschichte, älteste deutsche Großstadt

• römisches Erbe, wie das Praetorium (Statthalterpalast) oder das weltberühmte Dionysos-Mosaik im Römisch-Germanischen Museum
• mittelalterliche Stadttore, mittelalterliches Rathaus, Archäologische Zone
• Kölnisches Stadtmuseum mit Exponaten vom Mittelalter bis zur Gegenwart
• das NS-Dokumentationszentrum (EL-DE Haus) als bundesweit größte lokale Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus
• heute: Mit mehr als einer Million Einwohnern viertgrößte Stadt Deutschlands

Kulturell: eine der führenden Kunst- und Kulturstädte in Europa

• 240 Kirchen, darunter die zwölf großen romanischen Kirchen
• mehr als 40 Museen, zum Beispiel Museum Ludwig, Wallraf-Richartz-Museum, Schokoladenmuseum, Museum für Angewandte Kunst, Kolumba
• architektonisches Ensemble: das Kulturquartier am Neumarkt mit Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt und Museum Schnütgen
• mehr als 130 Galerien, 1.100 professionelle bildende Künstler, 200 professionelle Musik-Ensembles, 170 Plattenlabels, 70 Theater und Kabarettensembles
• lit.COLOGNE – eines der größten internationalen Literaturfestivals Europas

Ausgezeichnet: Unesco Welterbestätte Kölner Dom

• Deutschlands größte und weltweit dritthöchste Kathedrale; mehr als 765 Jahre alt
• seit 1996 Welterbe und verkörpert laut Unesco den Typus der hochgotischen Kathedrale weltweit in reinster und vollkommenster Art
• beherbergt den berühmten Schrein der Heiligen Drei Könige
• seit 2007: Südhausquerfenster gestaltet durch den Kölner Künstler Gerhard Richter mit mehr als 11.000 farbig-schillernden Quadraten
• Deutschlands beliebteste Sehenswürdigkeit mit 6,5 Millionen Besuchern im Jahr

Liebesschloesser
Dieter Jacobi / KölnTourismus GmbH

Die Kölner Hohenzollernbrücke ist ein Wallfahrtsort für Verliebte. Tausende individuell verzierte Liebesschlösser schmücken inzwischen die Rheinbrücke. Als Zeichen ewiger Liebe und Treue befestigen verliebte Pärchen ihr Schloss am Brückengitter und werfen den dazugehörigen Schlüssel in den Rhein.

Erfolgreich: herausragender Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort

• mit 16 staatlichen und privaten Hochschulen und mehr als 100.000 Studenten ist Köln der drittgrößte Hochschulstandort Deutschlands
• zwei Exzellenzcluster: Ceplas (Pflanzenwissenschaften), Cecad (Erforschung der Alterungsprozesse und altersassoziierter Erkrankungen)
• wichtige Forschungseinrichtungen: zum Beispiel das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), European Space Agency (ESA), vier Max-Planck-Institute
• starke Branchen: Chemie- und Pharmaindustrie, Automobilwirtschaft, Maschinen- und Anlagenbau, Dienstleistungssektor, Logistik und Biotechnologie
• Medienmetropole: Große Fernsehanstalten wie WDR und RTL, zahlreiche Hörfunksender, mehr als 70 Verlage haben ihren Sitz in Köln

Impulsgebend: Zentrum für Kongresse und Messen

• Koelnmesse: rund 80 Messen und Ausstellungen jährlich mit mehr als 53.500 ausstellenden Unternehmen und rund 3 Millionen Besuchern aus 221 Ländern
• führende Messen: Anuga, Art Cologne, dmexco, Fibo, Gamescom, Internationale Einrichtungsmesse imm cologne, ISM Orgatec, photokina, IDS
• 174 attraktive Veranstaltungsstätten und 300 Hotels mit 32.000 Betten stehen zur Verfügung
• 2017 fanden 49.521 Veranstaltungen mit 4 Millionen Teilnehmern statt

Ereignisreich: Top-Veranstaltungen zu allen Jahreszeiten

• jährlich: Karneval, lit.Cologne, Acht Brücken – Musik für Köln, romanischer Sommer, Cologne Pride, Summerjam, Kölner Lichter, c/o pop, Rheinenergie Marathon, lange Nächte der Kulturinstitutionen, Weihnachtsmärkte
• Konzertstätten der Superlative: Rheinenergie Stadion (ca. 50.000 Plätze), Lanxess Arena als größte Multifunktionsarena Deutschlands (20.000), Philharmonie (2.000) mit perfekter Akustik in einem Amphitheater nachempfundenen Saal
• Musical: wechselnde Veranstaltungen im Musical Dome

Weltoffen: tolerante und multikulturelle Lebensart

• Menschen aus 182 Nationen und 250 verschiedenen Kulturen leben in Köln
• mehr als 200 ausländische Kulturinitiativen, fünf internationale Kulturinstitute, 22 Partnerstädte in der ganzen Welt (wie Peking oder Rio de Janeiro)
• abwechslungsreiche Esskultur: mehr als 3.000 gastronomische Betriebe, hohe Kneipendichte, zahlreiche prämierte Gourmetrestaurants
• Köln ist Zentrum einer großen und lebendigen schwul-lesbischen Community

Rheinauhafen
Tobias Kruse

Der neu gestaltete und umstrukturierte Rheinauhafen ist ein junges, attraktives Kölner Viertel. Im Hafenviertel grenzen moderne Wohn- und Bürogebäude an zahlreiche Cafés, Restaurants und Galerien. Auch Architektur-, und Kulturliebhaber kommen im Rheinauhafen auf ihre Kosten. Mittelpunkt der neuen Kölner Flaniermeile sind drei ca. 60 Meter hohe „Kranhäuser“. Die an Lastkräne erinnernden Gebäude prägen die linksrheinische Skyline.   

Traditionell: Karneval und Kölschkultur

• der weltberühmte Kölner Karneval – die „fünfte Jahreszeit“ – mit einer Million Zuschauern beim Rosenmontagszug, dem Höhepunkt des Straßenkarnevals
• Kölsch, das typische obergärige Bier; serviert vom Kellner, genannt „Köbes“ in den typischen Kölsch-Stangen; ca. 25 Kölschmarken
• lokale Spezialitäten wie „Halver Hahn“, „Kölscher Kaviar“ oder „Himmel un Äd“

Modern: Szeneviertel und Shoppingmeilen

• Rheinauhafen, das historische Hafenquartier Kölns: Flaniermeile und Architekturhighlights mit Galerien, Showrooms und Restaurants
• kleine exklusive Designer-Boutiquen und Ateliers mit ausgefallener Mode und Accessoires im „Belgischen Viertel“ und im Stadtteil Ehrenfeld
• Kölner Schildergasse und Hohe Straße, zwei der beliebtesten Einkaufsstraßen Deutschlands

Sehenswert: Metropole mit unverwechselbarem Angebot

• Besonderes: Schokoladenmuseum, Deutsches Sport- und Olympiamuseum, Duftmuseum Farina-Haus, 4711-Haus in der Glockengasse
• Odysseum: großer Abenteuer-Wissenspark auf 5.500 m² für die ganze Familie
• Kölner Zoo: der drittälteste Zoo Deutschlands mit einem 20.000 m² großen Elefantenpark und Hippodom, dem Nachbau einer afrikanischen Flusslandschaft
• Kölns beeindruckendes Rheinpanorama, das sich am besten bei einer Schiffsrundfahrt oder mit der Seilbahn genießen lässt

Zusätzlich: