Digital

16. April 2018

Kurzmeldungen KW 16/2018

Kurzmeldungen Digital
DZW

Kurzmeldungen Digital

Patientendaten: Facebook strebte Kooperation mit Krankenhäusern an

Laut Informationen von CNBC hatte Facebook im Rahmen eines Forschungsprojekts mehrere US-amerikanische Krankenhäuser gebeten, anonymisierte Patientendaten wie Krankheiten, Alter und Medikationen zu teilen. Ziel war es, erklärte das soziale Netzwerk, die medizinische Versorgung von Patienten zu verbessern. Die Daten sollten nur für die medizinische Forschung genutzt werden, so Facebook. Die Gespräche über die gemeinsame Datennutzung, die Facebook laut CNBC bereits mit mehreren Gesundheitsorganisationen geführt hatte, blieben ergebnislos. Vor dem Hintergrund des Cambridge-Skandals hat Facebook die Kooperation auf Eis gelegt.

Kalorienzähler-App gehackt: 150 Millionen Nutzer betroffen

Der amerikanische Sportartikelhersteller Under Armour ist Opfer eines Hackerangriffs auf seine Kalorienzähler-App „MyFitnessPal“ geworden. Medienberichten zufolge hatte das Unternehmen am 25. März 2018 einen Datendiebstahl festgestellt, der sich bereits Ende Februar ereignete. Nach eigenen Angaben sind etwa 150 Millionen Nutzerkonten betroffen. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Hacker keine sensiblen Informationen wie Kreditkartendaten, sondern Nutzernamen, E-Mail-Adressen und Passwörter erbeutet haben. Die Aufarbeitung des Vorfalls in Zusammenarbeit mit Datensicherheitsfirmen und Aufsichtsbehörden laufe noch. Betroffene Nutzer sollten umgehend ihre Passwörter ändern oder das „MyFitnesspal“-Konto löschen.

„Digital Health“: Neuer Studiengang am Hasso-Plattner-Institut

Durch den wachsenden Einsatz digitaler Technologien in fast allen Lebensbereichen entstehen vielseitige neue Berufs- und Betätigungsfelder. Dafür sind hochqualifizierte und spezialisierte IT-Experten weltweit stark gefragt. Mit zwei neuen Masterstudiengängen erweitert die Digital-Engineering-Fakultät des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) und der Universität Potsdam ab sofort ihr Studienangebot. Ab Wintersemester 2018/19 werden neben dem Studiengang „IT-Systems Engineering“ (Bachelor und Master) die Masterstudiengänge „Digital Health“ und „Data Engineering“ angeboten. Der Masterstudiengang „Digital Health“ qualifiziert IT-Ingenieure für Tätigkeiten im Gesundheitswesen an der Schnittstelle zwischen IT und Medizin. Die Bewerbung ist ab sofort bis zum 15. Juli möglich. Mehr dazu gibt es hier.