News

Genossenschaft "Zahnarztpraxis vor Ort"

Zahnärztekammer Westfalen-Lippe bezieht Stellung

Nein zur Genossenschaft
Brad Pict - stock.adobe.com

Die Zahnärztekammer Westfalen-Lippe bezieht Stellung zu Genossenschafts-MVZ.

Aufgrund einiger jüngerer Veröffentlichungen nimmt die Zahnärztekammer Westfalen-Lippe zu der in Westfalen-Lippe von Zahnärzten neu gegründeten Genossenschaft "Zahnarztpraxis vor Ort e.G.", die die Errichtung von MVZs beabsichtigt, in einer Pressemitteilung wie folgt Stellung:

Die Zahnärztekammer Westfalen-Lippe fördert und unterstützt in vielfältiger Weise die zahnärztliche Tätigkeit in Freiberuflichkeit.

Die Kammer sieht die Freiberuflichkeit in der Struktur von MVZs nicht gewährleistet und lehnt diese Form daher ab."

Über die ZÄKWL:

Die Zahnärztekammer Westfalen-Lippe (ZÄWL) ist die berufliche Vertretung der rund 8.100 Zahnärztinnen und Zahnärzte in Westfalen-Lippe der Regierungsbezirke Arnsberg, Detmold und Münster. Sie vertritt die berufsrechtlichen, berufsethischen und allgemein-zahnärztlichen Belange zur Sicherung einer hochwertigen zahnärztlichen Versorgung der Bevölkerung. Die ZÄKWL ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts.