Digital

3. Dezember 2018

Kurzmeldungen KW 49/2018

Kurzmeldungen Digital
DZW

Kurzmeldungen Digital

Datenschutz: Ulrich Kelber ist neuer Bundesdatenschutzbeauftragter

Der Bonner Ulrich Kelber (SPD) ist im Bundestag zum Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) gewählt worden und löst damit Andrea Voßhoff (CDU) als Leiterin der bundesweiten Datenschutzbehörde ab. Der Diplom-Informatiker und SPD-Politiker gehört 18 Jahre lang dem Bundestag an und war in dieser Zeit unter anderem als parlamentarischer Staatssekretär für den Bereich Digitales zuständig. Der 50-Jährige wird das neue Amt zum 1. Januar 2019 antreten. Als „gläserner Abgeordneter“ legt er seine Steuererklärungen und alle Treffen mit Lobbyisten offen.

Kritik: Techniker Krankenkasse setzt auf künstliche Intelligenz

Die Techniker Krankenkasse (TK) hat ihr digitales Angebot um einen auf künstlicher Intelligenz (KI) basierenden Symptomcheck erweitert. Nutzer der App „Ada“, die TK-versichert sind, können dort ihre Beschwerden eingeben, erhalten eine persönliche Analyse und werden auf Wunsch über passende digitale Versorgungsangebote der TK informiert. Voraussichtlich ab Anfang 2019 wird der Symptomcheck direkt über eine „TK-Doc“-App möglich. Aus Sicht der TK sind solche digitalen Angebote „ein wichtiger Beitrag, um die Patientensouveränität zu fördern“. Die Ärzteschaft kritisiert allerdings diese Digitalstrategie. Denn: Nach erfolgtem Check via App sollen die Versicherten Gelegenheit haben, die Ergebnisse mit einem Mediziner aus dem TK-Ärzte-Zentrum zu besprechen. „Diese Form von Einmischung einer Krankenkasse in das individuelle Arzt-Patienten-Verhältnis ist für uns eine klare Grenzüberschreitung“, sagte Hartmannbund-Vorsitzender Dr. Klaus Reinhardt dazu auf Anfrage der „Ärzte Zeitung“.

Cebit: Messe wird nach 33 Jahren abgesagt

Cebit (= Centrum für Büroautomation, Informationstechnologie und Telekommunikation) – einst die weltweit größte Messe für Informationstechnik – wird eingestellt. Dies teilte vergangene Woche die Deutsche Messe Hannover mit. Grund seien rückläufige Flächenbuchungen über alle Themensegmente hinweg. Auch konnte das neue Konzept der Cebit 2018, das auf den Dreiklang aus Messe, Konferenz und Festival setzte, den Abwärtstrends der Besucherzahlen nicht stoppen. Die industrienahen Digitalthemen der Cebit werden in der Hannover Messe weitergeführt, für die übrigen Themenfelder sollen „inhaltlich spitze Fachveranstaltungen“ entwickelt werden. Die Fachmesse fand seit 1986 jährlich in Hannover statt.

Wikipedia: Pharmazie-Studenten überarbeiten Einträge zu Gesundheitsthemen

Auf dem Lehrplan von Pharmazie-Studenten der Monash University in Australien steht ab 2019 eine ganz besondere Aufgabe: Sie werden Wikipedia-Seiten zu Gesundheitsthemen aktualisieren und gegebenenfalls verbessern. Im Vorfeld lernen die Studenten in einem Seminar, wie man Seiten mit medizinischen Abhandlungen in dem Onlinelexikon editiert. Das Konzept wurde von Prof. Tina Brock, Direktorin der Abteilung „Pharmacy Education“, entwickelt. Ihrer Meinung nach hat Wikipedia „großartige Tools und Dashboards erschaffen“, die Dozenten das Lehren erleichtern. Brock: „Mein Ziel für Pharmazie-Studiengänge weltweit ist es, Seiten zu übernehmen und zu gewährleisten, dass diese stets auf dem neuesten Stand gehalten sind. Das hilft sehr, gute und valide Informationen zu verbreiten.“